Bild – Zeichnung Wiecker Straße Info-Pavillon

HOWOGE Bürgerdialog Freiraum Wiecker Straße

Beteiligungsverfahren zum Neubauvorhaben Wiecker Straße 8, 10

Bild – 2 Frauen stehen vor einem Info-Pavillon zum Neubau Wiecker Straße

Ihre Möglichkeiten zur Information und Mitgestaltung

Es ist soweit: Das Projekt Freiraum Wiecker Straße startet! 

In der Wiecker Straße 8, 10 wird bezahlbarer Wohnraum für neue Nachbar:innen geschaffen. Damit wird sich auch der Freiraum auf dem Grundstück  verändern. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir eine Lösung zum größtmöglichen Erhalt des Nachbarschaftsgartens Wiecker Straße. 

Bei uns erhalten Sie Informationen über das Neubauprojekt in dieser Nachbarschaft. Schauen Sie einfach regelmäßig auf dieser Internetseite vorbei, besuchen Sie den Info-Pavillon in der Wiecker Straße 8-10 oder rufen Sie uns an. 

Die Telefon-Sprechstunde findet immer mittwochs von 17 - 19 Uhr statt: Emmily Wiedenhöft vom Büro gruppe F ist zu erreichen unter der Telefonnummer 0176 7308 2983.

Gemeinsam wollen wir außerdem eine Lösung zum größtmöglichen Erhalt des Nachbarschaftsgartens entwickeln und Ideen sammeln. In den nächsten Monaten sind zahlreiche Beteiligungsmöglichkeiten geplant:

  • 9. März bis 4. April  2021: Bringen Sie Ihre Ideen in einer Online-Beteiligung ein: tinyurl.com/wiecker-strasse.
  • 28. April 2021: Wir laden zur Online-Gartenwerkstatt ein. Seien Sie mit dabei!
  • 29. Mai 2021: Die zweite Gartenwerkstatt findet statt - dieses Mal hoffentlich draußen vor Ort.
  • Juni 2021: Abschluss des Beteiligungsverfahrens: Jetzt geht es um die Umsetzung der Ergebnisse.

Sie möchten über Termine und Ergebnisse informiert werden? Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden! Melden Sie sich einfach für den Newsletter an: wiedenhoeft@gruppef.com.

Bild: Info-gruppe F

Aufgrund geltender Schutz- und Hygieneregeln im Rahmen der SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Landes Berlin sind terminliche Veränderungen nicht ausgeschlossen.  

Bild – Blick über den Nachbarschaftsgarten Richtung Wohnblock

Das Neubauvorhaben in Ihrer Nachbarschaft

Bezahlbarer Wohnraum ist in Berlin knapp. Die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH als kommunales Wohnungsunternehmen plant daher auf dem Grundstück in der Wiecker Straße 8, 10 einen Neubau. Der bislang nach Süd-West offene Block soll geschlossen werden und so ein Zuhause für neue Nachbar:innen entstehen. 

Damit verändert sich auch der Freiraum auf dem Grundstück. Schon seit 2011 gärtnern hier viele Anwohner:innen zusammen. Der Nachbarschaftsgarten soll auch in Zukunft größtmöglichst erhalten bleiben! Durch den Neubau und die dazugehörigen Ausstattungen wird aber weniger Platz zur Verfügung stehen. In den kommenden Monaten wollen wir gemeinsam eine Lösung finden, wie der Garten auch auf einer kleineren Fläche Raum für alle Gärtner:innen bieten und ein so toller Nachbarschaftstreffpunkt bestehen bleiben kann.

Bild: gruppe F

Der Plan zeigt die erste Idee von TDB Landschaftsarchitektur. Der Neubau und zugehörige Außenflächen werden so auf dem Baugrundstück angeordnet, dass weiterhin Flächen für den Nachbarschaftsgarten zur Verfügung stehen. Die Aufteilung, Organisation und Nutzung der verkleinerten Fläche des Gartens wird gemeinsam mit den Gärtner:innen erarbeitet.

Bild: TDB Landschaftsarchitektur 

Das steht schon fest:

  • Der geplante Neubau hat 11 Geschosse und rund 90 Wohneinheiten.
  • Im Erdgeschoss wird eine Tagespflege für 8-10 Kinder ihren Platz finden.
  • Auf den neuen Grünflächen des Neubaus werden acht Bäume und insektenfreundliche Sträucher gepflanzt.
  • Im Rahmen des Neubaus entstehen mind. 364 qm neue Spielflächen.
  • Es entstehen 182 Fahrradstellplätze mit Überdachung und elf Stellplätze für PKW.
  • Wege werden angelegt und Bänke aufgestellt.
  • Voraussichtlicher Baubeginn ist 2022.

Hier gibt es Spielräume der Mitgestaltung:

  • Welcher ist der beste Standort für die Beete, wie soll der Garten gestaltet sein?
  • Muss und kann der Garten eingezäunt werden?
  • Wie können alle Angebote gut untergebracht und räumlich verteilt werden?
  • Wie sollten die Wege verlaufen?
  • Soll der neue Nachbarschaftsgarten schon vor Baubeginn angelegt werden?
     
Bild –

Kontakt

Gruppe F I Freiraum für alle GmbH