Bild – HOWOGE Vermietungsprozess - Schlüsselübergabe

Auf einem Blick Unser Vermietungsprozess

So funktioniert unser Vermietungsprozess:

Wohnung suchen

1. geeignete Wohnung suchen

Freie Wohnungen bieten wir auf unserer Internetseite howoge.de, über unsere App „meine HOWOGE“, inberlinwohnen.de oder die gängigen Wohnungsportale an.


Kontakt aufnehmen

2. mit uns Kontakt aufnehmen

Sie können direkt online beim Wohnungsangebot eine Anfrage an uns richten. Dazu benötigen wir Ihre Kontaktdaten: Name, Vorname und E-Mail-Adresse. Sie können sich dann bei der HOWOGE registrieren, am besten geht das über unsere App. Über die App können Sie individuelle Suchen speichern, Ihre Daten und Besichtigungstermine verwalten.


Termin vereinbaren

3. Besichtigungstermin für die von Ihnen gewünschte Wohnung erhalten

Zunächst sammeln wir alle eingehenden Wohnungsanfragen. Oft sind das meherere Hundert. Bei dieser großen Nachfrage kann nicht jedem Besichtigungswunsch nachgekommen werden. Über ein automatisiertes Zufallsverfahren werden anschließend mehrere Interessent*innen ausgewählt und zur Besichtigung eingeladen. In der Regel sind das mehr als zehn.


Wohnung besichtigen

4. Wohnung besichtigen

Wenn Sie nach der Besichtigung weiterhin Interesse an der Wohnung, benötigen wir von Ihnen weitere Angaben u.a. zur Haushaltsgröße und zum Haushaltseinkommen. Das können Sie ganz bequem über Ihre App an uns senden. Anhand dieser Daten wird automatisch ermittelt, ob z. B. die Haushaltsgröße zur angebotenen Wohnung passt und ob ein WBS vorliegt.  


Unterlagen hochladen

5. Unterlagen hochladen

Wenn alle Eckdaten passen, prüfen wir Ihre Angaben und Unterlagen wie Einkommensnachweise, Mietschuldenfreiheit, WBS-Berechtigung u.s.w. Die Dokumente können Sie bequem hochladen.

Oft gibt es mehrere Interessent*innen für eine Wohnung, die gleichermaßen alle Voraussetzungen erfüllen. Dann müssen wir nach dem Zufallsprinzip auswählen. Hierbei spielen ausschließlich die Angaben aus Ihrer Bewerbung (5.) eine Rolle. Danach:


Mietvertrag unterschreiben

6. Mietvertrag unterschreiben

Wenn alles passt, erhalten Sie eine verbindliche Reservierung und der Mietvertrag kann vorbereitet werden. Sie bekommen die Wohnung.


Bild – HOWOGE Antikorruption Piktogramm

Alle eingereichten Wohnungsanfragen werden nach objektiven Kriterien ausgewertet. Unsere Mitarbeiter*innen haben persönlich keinen Einfluss darauf, ob Sie eine Wohnung bei der HOWOGE anmieten können oder nicht. 

Jegliches Anbieten von Geld oder Geschenken verstehen wir als Bestechungsversuch. Wer einen solchen unternimmt, wird für ein Jahr von der Wohnungsvermietung ausgeschlossen.

Bild – HOWOGE Vielfalt

Vielfalt und Chancengleichheit

Die HOWOGE ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Unsere Haltung ist klar: Wir behandeln alle Menschen gleich, unabhängig von ethnischer Herkunft, Religion, Geschlecht, Alter oder sexueller Identität. Die HOWOGE vermietet diskriminierungsfrei, transparent und DSG-VO-konform, das heißt, wir bringen allen Menschen Wertschätzung entgegen und beachten die gesetzlichen Grundlagen zur Speicherung personenbezogener Daten.

Mehr zu unseren Werten und Grundsätzen lesen Sie hier.