Datenschutzerklärung für unsere LinkedIn-Unternehmensseite

Wenn Sie unsere LinkedIn-Unternehmensseite besuchen, sind wir gemeinsam mit LinkedIn für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich. Nachfolgend informieren wir Sie über die damit verbundene Datenverarbeitung auf unserer Unternehmensseite, wovon die Nutzungsbedingungen von LinkedIn unberührt bleiben:  

1. Kontaktdaten der Verantwortlichen und gemeinsame Verantwortlichkeit nach Art. 26 DS-GVO
 

Gemeinsam für die Verarbeitung Verantwortliche

HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH,
Stefan-Heym-Platz 1,
10367 Berlin (Deutschland)

und

LinkedIn Ireland Unlimited Company
Wilton Place,
Dublin 2, Irland

erreichbar über das Kontaktformular: https://www.linkedin.com/help/linkedin/solve

Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sind wir nach Ansicht des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) gemeinsam mit LinkedIn verantwortlich. Die Entscheidung des EuGH zum vergleichbaren Sachverhalt bei einer Facebook-Fanpage vom 05.06.2018 finden Sie hier.

Ein Vertrag zur gemeinsamen Verantwortlichkeit gemäß Art. 26 DSGVO wurde geschlossen. Bei weiteren Rückfragen stehen wir und unser Datenschutzbeauftragter gerne unter den angegebenen Kontaktdaten zur Verfügung.

2. Auftritt auf der LinkedIn-Unternehmensseite

2.1 Umfang der Datenerhebung und –speicherung
 

Userinteraktionen (Postings, Likes etc.)
LinkedIn-Cookies

Demografische Daten (z.B. basierend auf Alters-, Wohnort-, Sprach-  oder Geschlechtsangaben)

Statistische Daten zu Userinteraktionen in aggregierter Form,
d.h. ohne Personenbeziehbarkeit (z.B. Seitenaktivitäten, Seitenaufrufe, Seitenvorschauen, Likes,
Empfehlungen, Beiträge, Videos, Seitenabonnements inkl. Herkunft, Tageszeiten)

Die werbliche Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten steht insbesondere für LinkedIn im Vordergrund. Wir nutzen die Statistikfunktion, um mehr über die Besucher unserer LinkedIn-Unternehmensseite zu erfahren. Die Nutzung der Funktion ermöglicht es uns, dass wir unsere Inhalte an die jeweilige Zielgruppe anpassen können. Auf diese Weise nutzen wir etwa auch die demografischen Informationen zum Alter und der Herkunft der Nutzer, wobei hier kein Personenbezug für uns möglich ist. 

Um den Social-Media-Dienst in Form unserer LinkedIn-Unternehmensseite bereitzustellen und die Analyse-Funktion zu nutzen, speichert LinkedIn in der Regel Cookies auf dem Endgerät des Nutzers. 

Hierzu gehören Sitzungs-Cookies, die gelöscht werden, wenn der Browser geschlossen wird, und dauerhafte Cookies, die auf dem Endgerät verbleiben, bis sie ablaufen oder vom Nutzer gelöscht werden. 

Ein Cookie ist eine winzige Textdatei, die es einer Website ermöglicht, einen Browser wiederzuerkennen. Cookies werden beim Aufruf einer Website in einer Textdatei auf dem Computer abgelegt und beim nächsten Aufruf des Webservers wieder aufgerufen und ausgelesen. Als Nutzer können Sie über Ihre Browsereinstellungen selbst entscheiden, ob und welche Cookies Sie zulassen, blockieren oder löschen möchten. Eine Anleitung für Ihren Browser finden Sie hier:  Internet Explorer, Firefox, Google Chrome, Google Chrome mobile, Microsoft Edge, Safari, Safari mobile. Alternativ können Sie auch sogenannte Ad-Blocker, wie z.B. Ghostery installieren.

Die von LinkedIn verwendeten Cookies dienen laut Angaben von LinkedIn der Authentifizierung, Sicherheit, Webseiten- und Produktintegrität, Werbung und Messungen, Webseitenfunktionen und –dienste, Performance sowie der Analyse und Forschung. Einzelheiten zu den von LinkedIn verwendeten Cookies (z.B. Namen der Cookies, Funktionsdauer, erfasste Inhalte und Zweck) können Sie hier einsehen: https://www.linkedin.com/legal/cookie-policy?trk=lithograph_footer-cookie-policy, in dem Sie den dortigen Links folgen. Dort finden Sie auch die Möglichkeit, die von LinkedIn eingesetzten Cookies zu deaktivieren. Darüber hinaus können Sie dort auch die Einstellungen zu Ihren Werbepräferenzen ändern.

Unter dem vorgenannten Link können Sie Ihre Präferenzen hinsichtlich nutzungsbasierter Online-Werbung verwalten. Wenn Sie bei einem bestimmten Anbieter gegen die nutzungsbasierte Online-Werbung mit Hilfe des Präferenzmanagers Widerspruch einlegen, gilt das nur für die bestimmte Geschäftsdatenerhebung über den gerade verwendeten Web-Browser. Das Präferenzmanagement ist Cookie-basiert. Ein Löschen aller Browser-Cookies führt dazu, dass auch die Präferenzen, die Sie mit dem Präferenzmanager eingestellt haben, entfernt werden. 

2.2 Hinweis zu LinkedIn Analysen

Für statistische Auswertungszwecke nutzen wir die Funktion LinkedIn Analysen. In diesem Zusammenhang erhalten wir anonymisierte Daten zu den Nutzern unserer LinkedIn-Unternehmensseite. Ein Rückschluss auf Ihre Person ist für uns dadurch nicht möglich. 

Wir schalten Werbung auf LinkedIn und nutzen von LinkedIn zur Verfügung gestellte Analyse-Daten, um das Verhalten unserer Zielgruppe bzw. Nutzern im Rahmen der Interaktion mit unserer Seite auszuwerten. Die zielgruppengenaue Steuerung von Werbung ist ein berechtigtes Interesse unseres Unternehmens. Die Nutzer von LinkedIn sind hierüber informiert; die Verantwortung für die Datenerhebung liegt in erster Linie bei LinkedIn. Eine Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortung mit LinkedIn ist abgeschlossen. Gegenläufige schutzwürdige Interessen der Nutzer (Anzeige von individueller zielgruppen-optimierter Werbung) sind nicht überwiegend. Rechtsgrundlage für uns ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO in Verbindung mit der gemeinsamen Verantwortung. 

Für weitere Informationen kann auf folgenden Link verwiesen werden: https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum. Sofern Sie Ihre Betroffenenrechte gegenüber uns geltend machen, werden wir sie entsprechend der Vereinbarung an LinkedIn weiterleiten.

2.3 Verfolgte berechtigte Interessen, sofern Rechtsgrundlage Art. 6 Abs.1 lit. f) DSGVO ist

Unser berechtigtes Interesse für die Datenverarbeitung sehen wir in der Darstellung unseres Unternehmens und unserer Produkte sowie Dienstleistungen zu Ihrer Informationen.

2.4 Weitergabe und Nutzung der personenbezogenen Daten


LinkedIn
Soweit Sie im Rahmen von LinkedIn interagieren, so hat selbstverständlich auch LinkedIn Zugriff auf Ihre Daten. LinkedIn befindet sich hier in einem unsicheren Drittstaat, in welchem das Datenschutzniveau geringer ausfällt. Die erforderlichen EU-Standardverträge wurden mit LinkedIn insoweit geschlossen, um das Datenschutzniveau zu gewährleisten.

Weitergehende Informationen darüber, wie LinkedIn Ihre Daten verarbeitet, können Sie folgendem Link entnehmen: https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy 

Mindbox GmbH
Zur Unterstützung unseres Online-Auftrittes nutzen wir den deutschen Dienstleister Mindbox GmbH, Werner-Hartmann-Straße 5, 01099 Dresden. Mit diesem haben wir einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO geschlossen.

Swat.io GmbH
Mindbox setzt selber als Subdienstleister die Firma Swat.io GmbH, Schönbrunner Straße 213-215 3, 1120 Wien, Österreich ein. Swat.io GmbH bietet ein Tool zur Überwachung, Veröffentlichung und Verwaltung von Social Media an. Hiermit können wir insbesondere die Kommunikation über unsere Facebook-Fanpage besser verwalten. Auch hier wurde ein erforderlicher Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO geschlossen.

2.5 Veröffentlichung von Bildern

Sofern wir Bilder von Personen veröffentlichen, erfolgt dies via Einwilligung (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), auf Basis einer vertraglichen Vereinbarung (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und in Ausnahmefällen auf Basis von berechtigten Interessen (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO in Verbindung mit § 23 Abs. 1 Nr. 3 Kunsturhebergesetz).

2.6 Löschung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten löschen wir, soweit der Zweck der Datenverarbeitung erreicht wurde und auch sonst keine gesetzlichen Gründe gegen eine Löschung der Daten entgegenstehen.

Bei dem Tool von Swat.io haben wir ein automatisches Löschintervall von nach 12 Monaten hinterlegt.

2.7 Sonstiges

  • Gesetzliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten: Nein 
  • Vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten: Nein 
  • Erforderlichkeit der Daten für Vertragsabschluss: Nein 
  • Automatisierte Entscheidungsfindung inkl. Profiling gem. Art 22 DSGVO: Nein 
  • Mögliche Folgen der Nichtbereitstellung: Keine 

 

3. Ihre Rechte

Insbesondere mit Wirksamwerden der Datenschutzgrundverordnung am 25.05.2018 stehen Ihnen folgende Rechte zu, sofern die im Gesetz genannten Voraussetzungen erfüllt sind:

Sie haben das gem. Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass dies auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling gilt. 
Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie zudem das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Zur Wahrnehmung Ihrer vorstehenden Rechte wenden Sie sich bitte per Post an die unten genannte Adresse:

HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH
Abteilung Datenschutz
Stefan-Heym-Platz 1
10367 Berlin

oder per E-Mail an datenschutz@howoge.de
Die Inanspruchnahme Ihrer vorstehenden Rechte ist für Sie kostenlos.

Stand: März 2021