Kiezgeschichten

Kultur in Lichtenberg

Kultur in Lichtenberg

Konzerte, Theater, Ausstellungen – Lichtenberg steckt voller Möglichkeiten. Kunst und Kultur ohne lange Fahrt ins Zentrum. Eine Übersicht.

1. Anna-Seghers-Bibliothek, Prerower Platz 2, 13051 Berlin
Filmabende, Internetkurse, Konzerte oder Lesungen – die Stadtbibliothek Lichtenberg bietet so viel mehr als Bücher oder Zeitschriften. Neu seit November: In der Veranstaltungsreihe „Oma, Opa & ich“ treffen Enkel und Großeltern im Erzählzelt und lassen sich von früheren Zeiten berichten. HOWOGE-Mieter haben freien Eintritt. Anmeldung unter (030) 92 79 64 30.
stadtbibliothek-berlin-lichtenberg.de

2. Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, 10318 Berlin
Ein Treffpunkt für alle Generationen: Das Kulturhaus lädt ein zu Jazzkonzerten (www.jazztreff.de), Poetry Slam, Kabarett und Ausstellungen. Am „verflimmerten Donnerstag“ laufen dort regelmäßig Kinoklassiker, darunter viele DEFA-Filme.
http://kulturhauskarlshorst.de

3. Mies van der Rohe Haus, Oberseestr. 60, 13053 Berlin
Ein Ausflug zu diesem Landhaus lohnt gleich dreifach – wegen der Bauhaus-Architektur, der Kunstausstellungen und der tollen Lage am Obersee. Besonders schön im Frühjahr: Sogar der Garten ist dann eine Ausstellungsfläche.
www.miesvanderrohehaus.de

4. Schloss Friedrichsfelde, Tierpark 125, 10319 Berlin
Willkommen bei Hofe! Das schöne Schloss steht mitten im Tierpark Berlin. Der Verein „Freunde der Hauptstadtzoos“ organisiert Vorträge und Konzerte.
www.freunde-hauptstadtzoos.de, www.schloss-friedrichsfelde.de


5. Studio im Hochhaus, Zingster Str. 25, 13051 Berlin

 

In einem Wohnturm der HOWOGE zeigt das Studio im Hochhaus wechselnde Ausstellungen von freischaffenden Künstlern, die sie zum Teil vor Ort entwickeln. Auch die Themen Architektur und Stadtplanung spielen im Zentrum Neu-Hohenschönhausens eine wichtige Rolle. Öffnungszeiten: Mo-Do 11-19 Uhr, Fr 11-18 Uhr, So 14-18 Uhr.
www.studio-im-hochhaus.de

6. Theater an der Parkaue, Parkaue 29, 10367 Berlin
Das Staatstheater für Kinder und Jugendliche spielt auf mehreren Bühnen. Zu den regelmäßigen Premieren kommt ein inzwischen umfangreiches Repertoire. Der bekannteste Klassiker ist „Die Schneekönigin“ zur Winterszeit.
www.parkaue.de

7. Das Weite Theater, Parkaue 23, 10367 Berlin
Gleich um die Ecke des Jugendtheaters gibt es ein zweites familienfreundliches Theater an der Parkaue. Im „Weiten Theater“ agieren Menschen und Puppen gemeinsam auf der Bühne. Zum Repertoire gehören Märchen und Kinderbuchklassiker, wie zum Beispiel „Es klopft bei Wanja in der Nacht“.
www.das-weite-theater.de

8. Zimmertheater „Das Schräge Brett“, Viereckweg 2, 13125 Berlin
Berlin-Buch hat viel Kultur zu bieten. Schauspielerin Evelyn Heidenreich betreibt dort mit „Das Schräge Brett“ ihr eigenes Minitheater mit 60 Plätzen.
www.evelyn-heidenreich.de

9. Museum Kesselhaus Herzberge, Herzbergstr. 79, 10365 Berlin
Das Kesselhaus ist Industriemuseum und Galerie – und bietet im Sommer Open-Air-Theater, z.B. Shakespeares „Sommernachtstraum“.
www.museumkesselhaus.de

10. Zimmertheater in der KULT-Schule, Sewanstr. 43, 10319 Berlin
Schrill und lustig: Hier zeigen Laienschauspieler, was sie können. Etwa eine Hommage an den großen Woody Allen.
www.zimmertheater-kultschule.de

11. Nachbarschaftshaus Orangerie, Schulze-Boysen-Str. 38, 10365 Berlin
Im Vereinshaus der „Kiezspinne FAS e.V.“ sind Jung und Alt willkommen. Regelmäßig wird von hier die Live-Talkshow „Zu Gast bei Franziska Troegner“ gesendet.
www.kiezspinne.de

12. Museum Lichtenberg, Türrschmidtstr. 24, 10317 Berlin
Ein Highlight dieser lebendigen Kultur- und Bildungsstätte ist die Dauerausstellung „In den Zeiten“: 700 Jahre Geschichte Lichtenbergs.
www.museum-lichtenberg.de

13. Schloss Hohenschönhausen, Hauptstr. 44, 13055 Berlin
Ein Schloss für die Kultur: Ausstellungen der Galerie 100, Programmkino und Salongespräche mit Burkhard Eschenbach.
www.schlosshsh.de

14. Phoenix e.V., Busonistr. 136, 13125 Berlin
Kulturfans aus Buch und Karow organisieren im gemeinnützigen Phoenix-Verein Ausstellungen, ein Literaturcafé, den Karower Kunstmarkt im Frühling und viele weitere Aktivitäten.
www.phoenix-karow.de

15. Modellpark Berlin-Brandenburg, An der Wuhlheide 81, 12459 Berlin
Schlange stehen für den Pergamonaltar? Nicht nötig! Im FEZ Wuhlheide sind 80 detailgetreue Modelle bekannter Denkmäler zu bestaunen. Auch Reichstag und Brandenburger Tor stehen hier auf der grünen Wiese. Öffnungszeiten: April-September 10-18 Uhr, Oktober 10-17 Uhr.
www.modellparkberlin.de

16. Margarete-Steffin-Volkshochschule, Paul-Junius-Str. 71, 10369 Berlin
Kultur ist nicht nur zum Anschauen gedacht, sondern auch zum Mitmachen. Die Volkshochschule Lichtenberg gibt Dutzende Anregungen, darunter Kurse für Tanz, Gitarre, Pantomime, Korbflechten und kreatives Schreiben. Infos unter (030) 902 96 59 71.
www.berlin.de/vhs-lichtenberg

17. Kulturhaus Kili, Wiesenweg 5-9, 10365 Berlin
Das alte Umspannwerk ist heute ein Ort für Musik, mit Probenräumen, Tanzkursen, Konzerten und Partys mit DJ-Sets. Ein Treffpunkt für Musikverrückte, nah am Feierviertel Friedrichshain. Hinter dem Komplex steckt das Netzwerk „Musik erlaubt“.
http://kulturhauskili.wix.com/kulturhaus-kili

18. Jugendkunstschule (JUKS), Demminer Str. 4, 13059 Berlin
Ob Fotografie, Zeichnen oder Bildhauerei: In gut ausgestatteten Werkstätten und Studios begeistern Künstler und Kunstpädagogen Kita- und Schulkinder für die Kunst. Die JUKS wendet sich vorrangig an junge Menschen und Familien. Infos unter (030) 924 88 73.
www.juks-lichtenberg.de

19. rk - Galerie für zeitgenössische Kunst im Ratskeller, Möllendorffstr. 6, 10367 Berlin
Der Keller unter dem historischen Rathaus Lichtenberg ist ein Zentrum für zeitgenössische Kunst. Die rk-Galerie organisiert zu ihren Ausstellungen auch Künstlergespräche, Lesungen und einen Kunstsalon. Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr.
www.berlin.de/ba-lichtenberg/auf-einen-blick/freizeit/kultur/artikel.298241.php

20. Stadtgut Buch, Alt-Buch 45-51, 13125 Berlin
Von 1981 bis 2009 wurde der frühere Gutshof zum Künstlerhof umgebaut. Seitdem gibt es hier Ateliers und Werkstätten für Kunstschaffende. In der „Feste Scheune“ finden Konzerte statt – etwa die der Bürgersinfonie, Berlins erstem Klassikorchester ohne Dirigent.
http://stadtgut-buch.de

21. Kinderopernhaus Lichtenberg, Schulze-Boysen-Str. 10, 10365 Berlin
Seit 2009 machen kleine Steppkes große Oper. Rund 50 Kinder zwischen 7 und 13 Jahren proben donnerstags im Kinder- und Jugendzentrum Steinhaus ein Musikstück unter Anleitung von Musikprofis der Staatsoper. Patin des Projekts ist Wagner-Weltstar Waltraud Meier. Infos unter (030) 20 35 45 55.
www.sternzeit-fas.de

Weitere Veranstaltungen

Weitere Kulturtipps finden Sie hier

Auf den Schirm: Rummelsburg

Ein Kulturreiseführer für einen der schönsten Flecken Berlins mit einer düsteren Geschichte: Die Rummelsburg-App führt Interessierte per Handy durch den südlichsten Teil Lichtenbergs. Im Fokus steht der „Gedenkort Rummelsburg“ auf dem ehemaligen Gefängnisgelände.

Noch bis 1990 saßen hier rund 900 Häftlinge ein.

Drei Rundgänge über das Areal an der Rummelsburger Bucht stehen zur Verfügung, darunter auch eine Tour, die speziell für Kinder und Jugendliche gemacht ist. Nun wurde das Angebot noch ausgebaut: Auf dem Handybildschirm lassen sich nun aktuelle und historische Fotos vergleichen. „Die Vorher-Nachher-Bilder stoßen auf großes Interesse, weil sie spannende visuelle Vergleiche ermöglichen“, sagt App-Gestalter Oliver Brentzel. „Mit einem Schieberegler kann man zwischen Vergangenheit und Gegenwart wechseln.“

Anhand von 18 Biografien wird erzählt, wer hier aus welchen Gründen einsitzen musste. So gab es im zentralen Männergefängnis Ostberlins auch viele Westdeutsche, die wegen „Fluchthilfe“ an der innerdeutschen Grenze verurteilt worden waren.

Die Rummelsburg-App ist kostenlos und verfügbar für iPhones und Android-Handys. Sogar eine englische Version steht bereit. Stichwort im Appstore: „Gedenkort Rummelsburg“.