Berlin-Lichtenberg

Frankfurter Allee 163-167

Bauvorhaben

Seit 2014 läuft die vollständige Sanierung der rund 170 Wohnungen in dem Gebäudekomplex Frankfurter Allee 163-167, Ruschestraße 2-4, Dottistraße 7 und ist aus dem jahrelangen Schlaf geweckt worden. Ab August 2015 werden bereits die ersten Mieter einziehen und das neu geschaffene Wohndomizil mit Leben füllen. Neben der Integration mehreren Seniorenwohngemeinschaften wurde hier der generationsübergreifende Charakter des Wohnareals in zahlreichen Punkten in der Gestaltung verwirklicht. Die Wohnungen variieren vornehmlich zwischen 3 und 4 Zimmern mit einer Fläche zwischen 65 m² und 92 m².

Daten und Fakten

Lage Frankfurter Allee 163-167, Ruschestraße 2-4, Dottistraße 7 in 10367 Berlin
Wohneinheiten 167 Mietwohnungen
Bauweise, Bautyp, Geschossigkeit,
Baujahr

zehn- und elfgeschossige Plattenbauten vom Typ WBS 70, Baujahr 1988

Besonderheiten Einbau von Rauchmeldern
Errichtung einer Parkplatzanlage mit 50 vermietbaren Stellplätzen
barrierefreie Zugänge zu allen Wohnungen
Sanierungszeitraum III. Quartal 2014 bis IV. Quartal 2015
Maßnahmen

komplette Renovierung aller Wohnungen

Erneuerung der Bäder und Sanitäranlagen

Sanierung der Hauseingänge und Aufzüge

Neugestaltung der Treppenhäuser

Instandsetzung bzw. Erneuerung der Fenster

Instandsetzung der Dächer, Balkone und Leitungssysteme

Erneuerung der Heizungssysteme und Elektroinstallationen

Instandsetzung der Fassade nach gültiger EnEV

teilweise Optimierung der Wohnungsgrundrisse

Aufwertung und Sanierung der Grün- und Außenanlagen

Einbau einer Videoüberwachungsanlage im Hauseingangsbereich und im Aufzug

Einbau von Multimediaanschlüssen in allen Wohnräumen