12. Okt 2021

Erstes Kredit-Rating für HOWOGE: Landeseigene Wohnungsbaugesellschaft erhält ein starkes Investment-Grade Rating von Standard & Poor’s und Fitch

Howoge Fahnen
English version is below


Berlin, 12. Oktober 2021. Die Ratingagenturen S&P Global Ratings und Fitch Ratings haben die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH im Rahmen eines Emittenten-Kredit-Ratings mit den Ratingnoten A bzw. AA- bewertet. Ausschlaggebend für die sehr gute Beurteilung waren die Stabilität des Wohnimmobilienportfolios, die konservative Finanzierungspolitik sowie die politische und strategische Bedeutung der HOWOGE für das Land Berlin auch im Rahmen der Schulbauoffensive.

„Diese Noten unterstreichen die Wirtschaftskraft und Stabilität der HOWOGE und geben uns die Bestätigung für den guten baulichen Zustand des fast vollständig sanierten Portfolios. Die Bewertung ist auch Ausdruck der hohen Qualität des bestehenden Immobilienportfolios“, sagt HOWOGE-Geschäftsführer Thomas Felgenhauer. „Mit diesem Kredit-Rating ist die HOWOGE in der Lage, über den kürzlich bekannt gegebenen Ankauf von Immobilien der Deutschen Wohnen und Vonovia hinaus den eingeschlagenen Wachstumspfad weiter zu verfolgen. Ziel ist, das Wohnimmobilienportfolio insbesondere über Neubau sowie weitere Akquisitionen auf mehr als 100.000 Wohnungen auszubauen und damit bezahlbares Wohnen in Berlin nachhaltig und langfristig zu sichern“, so Felgenhauer weiter.

Die HOWOGE wurde im Rahmen des Kredit-Ratings von Morgan Stanley beraten.

Über die HOWOGE
Die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH ist eines der sechs kommunalen Wohnungsunternehmen des Landes Berlin. Mit einem eigenen Wohnungsbestand von mehr als 65.500 Wohnungen gehört das Unternehmen zu den größten Vermietern deutschlandweit. Die HOWOGE will ihr Wohnungsportfolio insbesondere durch Neubau mittel- bis langfristig auf rund 100.000 Wohnungen erweitern. Als Teil der Berliner Schulbauoffensive übernimmt die HOWOGE zudem für das Land Berlin den Neubau und die Großsanierungen von Schulen.

„Wir gestalten das Berlin der Zukunft lebenswert. Mehr als gewohnt."

English version


HOWOGE’s first ever rating: state-owned housing company gets strong investment grades from Standard & Poor’s and Fitch

Berlin, 12 October 2021. Rating agencies S&P Global Ratings and Fitch Ratings have assigned HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft an issuer credit rating of A and AA-, respectively. These excellent ratings were based on the stability of the residential real estate portfolio, the conservative financing policy, and the political and strategic significance of HOWOGE for the State of Berlin, also in the context of the Berlin school construction program.

“These ratings are testimony to HOWOGE's economic strength and stability and are confirmation of the good condition of the apartments in our portfolio, most of which have been fully refurbished. The rating is also a reflection of the company’s high portfolio quality, said HOWOGE general manager Thomas Felgenhauer.

"With this credit rating, HOWOGE is in a position to continue on its growth path beyond the recently announced acquisition of properties from Deutsche Wohnen and Vonovia, The aim is to expand our residential real estate portfolio to more than 100,000 apartments through acquisitions and new construction, thereby securing affordable housing in Berlin on a sustainable and long-term basis”, Felgenhauer continued.

HOWOGE was advised by Morgan Stanley in the context of the credit rating.  

About HOWOGE
HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH is one of six municipal housing companies belonging to the State of Berlin. It owns over 65,500 apartments, making it one of Germany’s biggest landlords. HOWOGE intends to increase its housing portfolio to 100,000 apartments in the medium to long term, many of which will be new-build construction. HOWOGE is also building and renovating schools for the State of Berlin under the Berlin school construction program.