Neubau

Ein Zuhause für jedes Wohnbedürfnis

Bei ihrer Neubauoffensive achtet die HOWOGE auf Vielfalt. Es entstehen Apartments für jeden Geschmack und Geldbeutel. Drei Beispiele, die noch in diesem Jahr fertig werden.

Für Singles: ein kompaktes Zuhause

HOWOGE-Rosenfelderring

Rosenfelder Ring 13

Friedrichsfelde
Das erste neue Hochhaus der HOWOGE ist genau das Richtige für die schnell wachsende Stadt: Es belegt nur wenig Bauland, trotzdem entstehen auf elf Etagen 113 neue Wohnungen, zu einem großen Teil mit ein oder zwei Zimmern. Für einen Neubau sehr günstige Mieten und kompakte Grundrisse – das ist ideal für Singles und Senioren.

Ausstattung:

  • größtenteils 1,5 oder 2 Zimmer
  • barrierefreier Wohnungszugang
  • großer Anteil geförderter Wohnungen zu 6,50 Euro/m² (kalt, gegen WBS)

 

 

Für Familien: bis zu sechs Räume

HOWOGE-Hauptstraße

Hauptstraße 51 – 59

Rummelsburger Bucht
Hier entsteht Lebensraum für alle Generationen. Besonders für Familien mit kleinen Kindern bietet dieser klassische Berliner Wohnblock viel Platz. Bei Bedarf gibt es sogar Wohnungen mit sechs Zimmern. Auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern entsteht eine Kombination aus Alt- und Neubau. Dabei verbindet der Standort Urbanität mit Naherholungsbereichen.

Ausstattung:

  • 1 bis 6 Zimmer (30 bis 139 m²)
  • großer Anteil geförderter Wohnungen zu 6,50 Euro/m² (kalt, gegen WBS)
  • Einzug: ab 1. Oktober 2017

 

 

Für Umweltfreunde: das Powerhouse

HOWOGE-Newtonstraße

Newtonstraße/Wilhelm-Hoff-Straße

Adlershof
Das erste Plus-Energie-Projekt auf dem Berliner Mietwohnungsmarkt mit 128 Wohnungen. Solarthermie- und Photovoltaikanlagen auf dem Dach produzieren Strom und Wärme, die den Mietern zur Verfügung gestellt wird. Dadurch können günstige, warme Betriebskosten von nur 0,50 Euro/m² erzielt werden.

Ausstattung:

  • 2 bis 4 Zimmer (44 bis 105 m²)
  • Balkon oder Terrasse
  • Abstellraum in der Wohnung
  • Einzug: ab 16. September 2017

 

 

Vermietungsstarts mit Besichtigungen in 2017

Rosenfelder Ring 13, 10315 Berlin

Neu gebautes Hochhaus mit 113 modernen Wohnungen und kompakten Grundrissen. Gute innerstädtische Infrastruktur.
8. Juli, 9 – 12 Uhr

Münsterlandstr./Eitelstr., 10317 Berlin

Im Zentrum Alt-Lichtenbergs, 106 barrierefreie Wohnungen mit ein bis vier Zimmern.
5. August, 9 – 12 Uhr

Stillerzeile 14 – 28, 12587 Berlin

Friedrichshagen, 85 Wohnungen mit zwei bis vier Zimmern. Terrasse oder Balkon sind Standard. Zwei Senioren-WGs.
16. September, 9 – 12 Uhr

Rathausstr. 12, 10367 Berlin

Alt-Lichtenberg, 136 Ein- bis Vierzimmerwohnungen. Kombination aus Alt- und Neubau. Kita im Haus, Stadtpark ums Eck.
voraussichtlich Okt./Nov. 2017