News & Tipps

Starke Rübe für den Herbst

Starke Rübe für den Herbst

Lecker, farbenfroh und eine echte Vitaminbombe für den Herbst: die Rote-Bete-Suppe von HOWOGE-Mieterin Evelyn Wacker.

Evelyn Wacker wohnt mitten in Neu-Hohenschönhausen und trotzdem nah genug an Mutter Natur – hier findet sie Anregungen für tolle Rezeptideen. Gleich ums Eck in Wartenberg baut ein Verein Gemüse an. Gegen eine kleine Spende dürfen die Nachbarn miternten. „Dort habe ich schon voriges Jahr Rote Bete entdeckt“, berichtet Evelyn Wacker. Und so kam die 64-Jährige auf ihr neues Lieblingsgericht Rote-Bete-Suppe. „Viele kennen sie nur eingelegt und wissen gar nicht, was man aus der frischen Knolle alles machen kann“, sagt die eifrige Köchin. Erntet man sie so frisch wie in Wartenberg, kann man sogar Laub und Stiele dünsten. „Das schmeckt fantastisch, wie frischer Spinat“, schwärmt sie, „außerdem enthält Rote Bete sehr viele Vitamine.“ Eine starke Rübe für den kühlen Herbst! Ihr Suppenrezept hat Evelyn Wacker per Zufall im Kochbuch zu ihrer Mikrowelle entdeckt. „Ich habe es ein bisschen abgewandelt“, gesteht die Rentnerin und lacht: „Meistens koche ich nach Schnauze.“ Seit die ehemalige Kassiererin im Ruhestand ist, macht ihr das Kochen noch mehr Freude. Nun ist auch mal Zeit, den Freunden vor dem Hauptgericht Suppe zu servieren. „Wir probieren gern mal was aus“, sagt Evelyn Wacker. Die Experimentierfreude hat sich gelohnt: „Als ich die Rote-Bete-Suppe zum ersten Mal als Vorspeise serviert habe, waren meine Gäste begeistert.“ 

Evelyn Wackers Rote-Bete-Suppe

Zutaten

Für den Teig
  • 500g rohe Rote Bete,
  • 1 Zwiebel,
  • 3 EL Öl,
  • 600 ml Wasser,
  • 1/8 l trockener Rotwein,
  • 1 TL Zucker,
  • je ½ TL Koriander- und Kümmelkörner,
  • Salz, Pfeffer

TIPP: Mit weniger Flüssigkeit gedünstet, wird die Rote Bete zur köstlichen Beilage. Passt zu rotem Fleisch oder Fisch.

Zubereitung

1 Zwiebel und Rote Bete schälen und in kleine Würfel schneiden. Tipp: Einweghandschuhe verwenden, Rote Bete färbt stark!

2 Öl im Topf erhitzen, Zwiebel und Rote Bete kurz andünsten. Gewürze und Zucker hinzufügen. Tipp: Koriander und Kümmel als ganze Körner kaufen, erst kurz vor dem Würzen im Mörser grob zerstoßen.

3 Mit Wasser und Rotwein aufgießen und 20 bis 30 Minuten leise kochen.

4 Gares Gemüse mit dem Stabmixer pürieren. Mit dunklem Balsamico-Essig abschmecken. Als Deko ein Klecks Crème fraîche und Petersilie.

Rezept drucken
Evelyn Wackers Rote-Bete-Suppe

Verraten Sie uns

Ihr Lieblingsrezept!

Einsendungen an:

HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH
Stichwort: Lieblingsrezept

Ferdinand-Schultze-Str. 71
13055 Berlin

howoge@remove-this.howoge.de