wup ZT Gmbh wimmerundpartner

Bild – wup ZT Gmbh wimmerundpartner

Stadtplanungs- / Architekturbüro: 
wup ZT Gmbh wimmerundpartner

Landschaftsarchitekturbüro: 
DI Clemens Kolar Ingenieurbüro für Landschaftsarchitektur

Städtebauliche Leitidee, Einfügung in die Umgebung

„Grünes Quartier Am Volkspark mit klar definierter Haltung nach außen zum Straßenraum, differenzierter Höhenentwicklung, spannungsvoller Hof- und Freiraumbereiche im Innern“, als Leitidee „im heterogenen urbanen Umfeld.“

Winkelbau im Südwesten setzt sich von der deutlich niedrigeren, westlich angrenzenden Bestandsbebauung ab. Keine direkte Wegebeziehung Richtung Volkspark.

Baulich-räumliche Gliederung, Gebäudetypologie

VIII- bis XII-geschossige Blockrandbebauung zu den Hauptstraßen mit zwei Fugenschnitten und Versatz der Baukörper. Abrücken des L-Baukörpers im Kreuzungsbereich schafft einen Distanzraum zum Kreuzungsbereich. Angewinkelte VI- und VIII-geschossige Baukörper im Inneren und Nordwesten des Quartiers, offener nördlicher Blockrand mit kurzer mittiger Gebäudezeile.

Gebäudenutzungen, Wohnungstypologie

Wohnungen an den Hauptstraßen mit durchgängigen „Schallschutzloggien“, kleine Wohnungen in den Mittelgangtypen und an seitlichen Treppenhäusern, nach Süden sowie innerhalb des Quartiers auch durchgesteckte Wohnungen an Dreispänner-Erschließungen.

Kita im EG der nordöstlichen Randbebauung, studentisches Wohnen im 1. bis 4. OG des südwestlichen Winkelgebäudes.

Freiraumkonzept

Großzügige, zusammenhängende Freiraumfolgen im Inneren des Quartiers, unversiegelte Freiflächen v.a. im Nordbereich, befestigte Oberflächen entlang des Südrandes mit der platzartigen Aufweitung zum Kreuzungsbereich hin sowie im Bereich des „urbanen Plateaus“.

An den Quartiersrändern können vorhandene Alleen und Baumgruppen größtenteils erhalten bleiben.

„Spiel- und Freizeitwiesen“ auf zwei der inneren Freiflächen, eine Spielfläche gemäß BauO Bln am Westrand des Quartiers.

Erschließungs- und Stellplatzkonzept

Nutzung der vorgegebenen Zufahrten von den Hauptstraßen, öffentliche Straßenverkehrsfläche mit öffentlichen Stellplätzen entlang des westlichen Quartiersrandes, öffentlich nutzbare Straße entlang des nördlichen Quartiersrandes.

Tiefgarage für Pkw und Fahrräder unterhalb der Gebäude, unterhalb der Freiräume zwischen den Stirnseiten der inneren und nördlichen Gebäude sowie im südlichen Bereich unterhalb der als urbanes Plateau bezeichneten Freifläche.

Sonstiges, Besonderheiten

Übersichtliche, siedlungsbauliche Baukörperstruktur ohne Überschneidungen von Abstandsflächen, mit teilweise größerflächigen Freiräumen.