Leistungsstärke für Berlin

Zurück zur Übersicht

Schüler werden Energiesparer - HOWOGE unterstützt Schulprojekt zum Thema Klimaschutz

10. Mai 2010

Schüler der Lichtenberger Robinson-Grundschule und der Oberschule am Rathaus besuchen im Mai und Juni 2010 das Niedrigenergiehaus der HOWOGE und lernen zu den Themen Energiesparen, Klimaschutz und Erneuerbare Energien. Das Schulprojekt wird gemeinsam mit der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft, dem BUND, dem Klimabüro Lichtenberg, dem Lotsenprojekt "Die Brücke" und dem Nachbarschaftszentrum Kiezspinne durchgeführt.

Ziel ist es, den Schülern den sparsamen Umgang mit Energie und die weltweite Bedeutung des Klimaschutzes zu vermitteln. Am Ende der Projekttage erhalten alle Teilnehmer das Zertifikat "Junger Energiesparer". Neben dem Nachbarschaftshaus Kiezspinne in der Schulze-Boysen-Straße 38 und dem Lichtenberger Klimabüro in der Alfredstraße 4 ist das HOWOGE-Doppelhochhaus in der Schulze-Boysen-Straße 35/37 – Europas größtes Niedrigenergiehaus – eine Station bei dem Schulprojekt zum Energiesparen. Die Schüler besichtigen das Blockheizkraftwerk mit der Wärmerückgewinnungsanlage sowie die Energiespar-Muster-Wohnung im Niedrigenergiehaus. Ausgebildete Energieberater zeigen, wie man den Energieverbrauch senken kann und wie man richtig heizt und lüftet. Die Energiespar-Muster-Wohnung ist mit energiesparenden Geräten und sogenannten Stromfressern ausgestattet. Im Lichtenberger Klimabüro werden anschließend alle Facetten rund um das Thema Energie in Gruppenarbeiten oder Spielen altersgerecht vertieft. So gibt es zum Beispiel ein Quiz mit 60 Frage- und Antwortkarten.

Die HOWOGE engagiert sich seit Jahren für den Klimaschutz und setzt mit innovativen Technologien und optimalem Energiemanagement Maßstäbe in der Wohnungswirtschaft. Optimaler Energieverbrauch, sinkende Betriebskosten und die Reduzierung des Kohlendioxidausstoßes haben bei der HOWOGE höchste Priorität. Für das Engagement und seine Klimaschutzaktivitäten ist das Wohnungsunternehmen mehrfach ausgezeichnet worden. Mit Europas größtem Niedrigenergiehaus in der Schulze-Boysen-Straße 35/37 hat die HOWOGE ein klimapolitisches Zeichen gesetzt, das international Beachtung findet.

Die HOWOGE arbeitet seit vielen Jahren mit Schulen, Kitas, Vereinen und Initiativen im Kiez zusammen und fördert zahlreiche Projekte in Lichtenberg.

Das Projekt "Klimaschutz/Energiesparen an Schulen" findet am 6., 17., 18. und 20 Mai 2010 sowie am 16. und 17. Juni 2010 statt.

Die HOWOGE ist mit einem eigenen Wohnungsbestand von rund 51.000 Wohnungen eines der großen städtischen Wohnungsunternehmen Berlins. 

Downloads
Ansprechpartner

Sabine Pentrop

Pressesprecherin

Annemarie Rosenfeld

Stellvertretende Pressesprecherin

Ferdinand-Schultze-Str. 71
13055 Berlin

030 - 54 64 24 20
030 - 54 64 24 21
presse@remove-this.howoge.de