Leistungsstärke für Berlin

Zurück zur Übersicht

Lichtenberg Open ART: 500 m² großes Fassadenkunstwerk in Berlin vor Fertigstellung

07. Jul 2014

Offener Workshop für Kinder und Jugendliche am 16. Juli

Wenige Wochen nach den ersten „Pinselstrichen“ an einem der größten Fassadenkunstwerke Berlins sind die Arbeiten des US-amerikanischen Künstlerduos JBAK bereits weit vorangeschritten. Gemeinsam mit dem Schirmherrn der Initiative Lichtenberg Open ART (LOA Berlin), Senator Michael Müller, lud die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH am 7. Juli ein, einen ersten Blick auf das 32 Meter hohe Motiv am Fassadengiebel der Landsberger Allee 228 B zu werfen. „Es ist beeindruckend, wie schnell die Künstler ihren Entwurf an die Wand gebracht haben und welche immense Fernwirkung das Kunstwerk hat“, sagt Stefanie Frensch, Geschäftsführerin der HOWOGE. „Wir freuen uns auch über das positive Feedback unserer Mieter sowie der Anwohner.“

In einem offenen Dialog sprachen Senator Müller und Stefanie Frensch mit den Künstlern James Bullough und Addison Karl über LOA Berlin und die Bedeutung des Kunstwerkes für den Stadtteil. „In einer wachsenden Stadt wie Berlin spielen Gemeinschaft, Vielfalt und Partizipation eine tragende Rolle. Das gewählte Motiv verkörpert diese Werte“, so Michael Müller. „Gleichzeitig lässt die Initiative LOA Berlin die Bürger an der Entstehung von Kunst im Stadtraum teilhaben und gibt Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit selbst kreative Ideen zu entwickeln.“  

Das Programm von LOA Berlin umfasst neben wöchentlichen Infoveranstaltungen auch Projekttage, an Lichtenberger Schulen zum Thema „Stadtkunst“. So kreierten beispielsweise 25 Siebtklässler der Philip-Reis-Oberschule vor Ort eigene Entwürfe für eine Kunstfassade. „Ob abstrakt, figurativ, mit nur wenig oder viel Farbe – die meisten Jugendlichen wünschen sich für die Fassade ihres Wohnhauses alles andere, nur kein grau“, fasst Stefanie Frensch zusammen. „Durch LOA Berlin möchten wir sie dazu ermuntern, sich einzubringen und ihre Umgebung aktiv mitzugestalten.“

Am 16. Juli sind Kinder und Jugendliche aus der Nachbarschaft eingeladen, sich selbst kreativ zu versuchen. Von 14 bis 18 Uhr können in einem offenen Workshop gemeinsam mit JBAK grundlegende Sprühtechniken erprobt
und an eigenen kleinen Kunstwerken verfeinert werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos 

LOA Berlin

Lichtenberg Open ART (LOA Berlin) ist eine Kunst- und Bildungsinitiative mit dem Ziel, eine Urban-Art-Galerie quer durch den Bezirk und Berlin zu schaffen. Neben den LOA  Artists, die die großen Hauptfassaden gestalten, fußt die Initiative auf den Säulen LOA Talents und LOA Kids. Kinder, Jugendliche und junge Talente erhalten hier die Möglichkeit, in ihrer eigenen Kreativität zu wachsen und individuelle Ideen zu verwirklichen. Initiator der unter der Schirmherrschaft von Michael Müller,  Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, stehenden Initiative, ist die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH. Das Unternehmen gehört mit mehr als 54.000 Wohnungen zu den größten Vermietern Deutschlands.

Druckfähiges Bildmaterial finden Sie in unserem Downloadcenter auf der HOWOGE-Website www.howoge.de. Weitere Informationen zur Initiative bietet die Website www.loa-berlin.de.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Downloads
Ansprechpartner

Sabine Pentrop

Pressesprecherin

Annemarie Rosenfeld

Stellvertretende Pressesprecherin

Ferdinand-Schultze-Str. 71
13055 Berlin

030 - 54 64 24 20
030 - 54 64 24 21
presse@remove-this.howoge.de