Leistungsstärke für Berlin

Zurück zur Übersicht

HOWOGE kooperiert mit Transparency International - Deutschland e.V.

24. Sep 2010

Unabhängiger Monitor wacht über die Bauvorhaben in Berlin-Buch

Im Rahmen der im Juli 2010 geschlossenen "Vereinbarung zur Integrität und Transparenz" haben Transparency International Deutschland und die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH jetzt gemeinsam den Monitor ausgewählt. Ernannt wurde das Expertenteam Univ.-Prof. Dr.-Ing. Bernd Kochendörfer und Dr. jur. Martin Jung, welches sowohl technisch-wirtschaftliche als auch juristische Kompetenzen bündelt.

Die Experten beobachten die gesamte Planungs- und Bauphase bei den Bau-, Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen für rund 2.300 betroffene HOWOGE-Wohnungen in Berlin-Buch. Der direkte Einsatz vor Ort in den Bauabschnitten ist Teil des Auftrages. Die vorgeschriebenen Ausschreibungen und Vergaben von Architekten- und Ingenieurverträgen und Bauverträgen stehen dabei im Interessenfokus.

"Wir haben hier eine sehr effektive Möglichkeit gefunden, die Einhaltung der geltenden Rechtsvorschriften und Grundsätze der Fairness und Transparenz in den Beziehungen zu den Auftragnehmern sicherzustellen", ist Monika Kuban, Vorsitzende des Aufsichtsrates der HOWOGE, überzeugt. "Verstöße gegen geltendes Recht werden im Keim erstickt und geahndet", so Kuban weiter.

Die Kooperation zwischen Transparency International Deutschland e.V. und der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH orientiert sich am bewährten Vorgehen zwischen Transparency International Deutschland e.V. und der Geschäftsführung der Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH beim Bau des neuen Hauptstadt-Airports BBI. Entsprechend der Integritätsvereinbarung, die der Korruptionsprävention dient, sind alle Projektbeteiligten zur Korruptionsvermeidung verpflichtet. Es gilt das Null-Toleranz-Prinzip.

"Es ist sehr zu begrüßen, dass die HOWOGE bei einem der zurzeit größten Instandsetzungs- und Modernisierungsvorhaben in Berlin auf Transparenz und den aktiven Kampf gegen Korruption setzt", so Michael H. Wiehen, Ethikbeauftragter von Transparency International Deutschland e.V.

Seit Beginn der 90er-Jahre setzt das kommunale Wohnungsunternehmen auf die komplexe Sanierung der Wohnbestände und hat hierin langjährige Erfahrungen. Der Investitionsumfang beläuft sich bisher auf insgesamt rund 1,2 Milliarden Euro.

"Die komplexe Sanierung der Plattenbauten in Berlin-Buch ist längst überfällig. Sie wird jetzt - nach dem Erwerb der Wohnbestände von einer Schwestergesellschaft der HOWOGE - serviceorientiert, energieeffizient, nachfragebezogen und auf rechtlich einwandfreier Grundlage durchgeführt", betont Reinhard Baumgarten, Geschäftsführer der HOWOGE.

Die HOWOGE plant in ihren Wohnungsbeständen in Berlin-Buch Investitionen von ca. 100,0 Millionen Euro.

Die konkreten Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im zweiten Quartal 2011.

Downloads
Ansprechpartner

Sabine Pentrop

Pressesprecherin

Annemarie Rosenfeld

Stellvertretende Pressesprecherin

Ferdinand-Schultze-Str. 71
13055 Berlin

030 - 54 64 24 20
030 - 54 64 24 21
presse@remove-this.howoge.de