Leistungsstärke für Berlin

Zurück zur Übersicht

HOWOGE feiert Grundsteinlegung für die Treskow-Höfe in Berlin-Lichtenberg

11. Sep 2013

Die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH hat heute den Grundstein für den Neubau der Treskow-Höfe in Lichtenberg-Karlshorst gelegt. Gemeinsam mit den Ehrengästen, dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, dem Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Michael Müller, sowie dem Bezirksbürgermeister von Lichtenberg, Andreas Geisel, wurde der symbolische Akt gefeiert. "Der Bau der Treskow-Höfe ist das erste Projekt, das wir im Rahmen der HOWOGE-Neubauoffensive umsetzen. Damit folgen wir der Maßgabe des Landes Berlin, bezahlbaren Wohnraum für alle Bevölkerungsschichten zu schaffen", erklärt Stefanie Frensch, Geschäftsführerin der HOWOGE. "Die HOWOGE stellt sich den Herausforderungen und plant bis 2018 ihren Bestand von rund 54.000 Wohnungen auf 60.000 Wohnungen zu erweitern. Davon werden mindestens 3.000 Wohnungen neu gebaut. Wichtig ist uns dabei, lebenswerte Quartiere mit einer guten sozialen Durchmischung zu schaffen."

Wohnquartier mit unterschiedlicher Alters- und Sozialstruktur

Auf dem ehemaligen Gelände der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) errichtet die HOWOGE mit den Treskow-Höfen auf einer Grundstücksfläche von 27.000 Quadratmetern rund 400 neue Wohnungen. Die Bestandsobjekte werden umfangreich saniert und durch acht neue Wohngebäude ergänzt. Dabei werden zu gleichen Teilen 1,5- bis 2-Zimmerwohnungen bzw. 3- bis 4-Zimmerwohnungen mit verschiedenen Ausstattungsstandards entstehen. "Wie bei allen Neubauvorhaben setzen wir bei den Treskow-Höfen auf moderne und effiziente Grundrisse sowie einen hohen energetischen Standard des Objektes", sagt Stefanie Frensch.

Alle Wohnungen sind barrierefrei per Aufzug zu erreichen, um so den Bedürfnissen unterschiedlichster Bewohner entgegenzukommen. Vorgesehen sind darüber hinaus zwei Senioren-WGs und barrierefreie Wohnungen ebenso wie eine Kindertagesstätte für über 90 Kinder und ein öffentlicher Spielplatz. Zehn Prozent der Wohnungen werden für Transferleistungsempfänger zur Verfügung gestellt. Ende 2014 sollen die ersten Wohnungen bezugsfertig sein. Die Gesamtfertigstellung ist für Herbst 2015 geplant.
"Mit den Treskow-Höfen zeigen wir, dass die Ansprüche an ein sozial ausgewogenes Wachstum der Stadt mit nachhaltiger Wirtschaftlichkeit vereinbar sind", erklärt Sophia Eltrop, Geschäftsführerin der HOWOGE. "Mit der Investitionsbank Berlin steht uns dafür ein starker und verlässlicher Partner zur Seite." Generalübernehmer für die Treskow-Höfe ist die HOCHTIEF Solutions Building.

Statements zur Grundsteinlegung Treskow-Höfe

Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin

"Das Wohnungsbauprojekt Treskow-Höfe der HOWOGE ist zukunftsweisend für generationsübergreifende und bezahlbare Wohnquartiere in unserer Stadt. Berlin wächst rasant und braucht neuen Wohnraum. Der Senat unterstützt mit einem umfangreichen Programm den Neubau bezahlbarer Wohnungen. Ich danke der HOWOGE für ihr Engagement und wünsche allen an der Durchführung des Projekts gutes Gelingen."

Michael Müller, Senator für Stadtentwicklung und Umwelt

"Wir haben die Mietenpolitik zu dem zentralen Thema für Berlin in den kommenden Jahren gemacht und bereits umfassende Programme für mehr Neubau in Berlin in Angriff genommen. Das wachsende Berlin braucht mehr und bezahlbaren Wohnraum und zwar überall in der Stadt. Die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften sind dabei unsere starken Partner. So wie die HOWOGE heute mit den Treskow-Höfen sind zahlreiche Neubaupläne der Wohnungsbaugesellschaften nicht nur in Planung, sondern auch schon in Umsetzung. Ich freue mich, dass die HOWOGE und die anderen Gesellschaften schnell und mit voller Kraft an die Arbeit gehen. Dem Bauprojekt Treskow-Höfe wünsche ich gutes Gelingen!"

Andreas Geisel, Bezirksbürgermeister von Lichtenberg

"Ich freue mich sehr über diese Grundsteinlegung am heutigen Tag. Die HOWOGE erweist sich abermals als verlässlicher Partner des Bezirks und übernimmt Verantwortung. Der Neubau dieser 400 Wohnungen ist ein erster bedeutender Meilenstein bei der Umsetzung der Ziele, auf die wir uns innerhalb des ‚Bündnisses für Wohnen Berlin-Lichtenberg‘ verständigt haben. Lichtenberg braucht dringend neuen und bezahlbaren Wohnraum, dieses Projekt ist deshalb richtungsweisend und wird zudem das Areal Römerweg / Treskowallee nachhaltig städtebaulich aufwerten."

Ulrich Kissing, Vorsitzender des Vorstandes der Investitionsbank Berlin

"Wir beteiligen uns mit Freude an der Finanzierung von anspruchsvollen Bauvorhaben wie den Treskow-Höfen in Berlin-Karlshorst. Ich beglückwünsche die HOWOGE und auch den Generalübernehmer, die HOCHTIEF Solutions AG, zu der Planung und dem Privileg, dieses anspruchsvolle Vorhaben, das mit hohen energetischen Standards, moderaten Mieten und auch städtebaulich die aktuellen Herausforderungen in jeder Hinsicht annimmt, in den nächsten Jahren realisieren zu dürfen. Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg!"

Burkhard Siegemund, HOCHTIEF Solutions Building, Berlin-Brandenburg

"Im Namen von HOCHTIEF Solutions Building wünsche ich der HOWOGE und uns gemeinsam viel Erfolg bei der Umsetzung der Vision, diesen Standort zu einem lebendigen und modernen Wohnquartier zu entwickeln. Denn Wohnungen zu entwickeln und zu bauen: Das sind Entscheidungen, die in die Zukunft zielen. Gerade heute hier in Berlin."

Downloads
Ansprechpartner

Sabine Pentrop

Pressesprecherin

Annemarie Rosenfeld

Stellvertretende Pressesprecherin

Ferdinand-Schultze-Str. 71
13055 Berlin

030 - 54 64 24 20
030 - 54 64 24 21
presse@remove-this.howoge.de