Leistungsstärke für Berlin

Zurück zur Übersicht

HOWOGE erwirbt 170 Wohnungen in Berlin-Lichtenberg

15. Mai 2013

Die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH hat ein Wohnquartier mit rund 170 Wohnungen in Berlin-Lichtenberg erworben. Der Gebäudekomplex umfasst die Frankfurter Allee 163-167, die Ruschestraße 2-4 sowie die Dottistraße 7. Mit dem Ankauf erweitert die HOWOGE das eigene Angebot am Standort Lichtenberg und plant umfassende Investitionen in die Bestände.

"Die derzeit leerstehenden und größtenteils unsanierten Gebäude sollen ab 2014 umfassend saniert werden. Ziel ist es, an diesem nachgefragten Standort bezahlbaren Wohnraum, insbesondere für Familien und Paare, zu schaffen", erläutert Stefanie Frensch, Geschäftsführerin der HOWOGE. Im Rahmen des HOWOGE-Kiezmanagements ist zudem ein Engagement innerhalb des Quartiers geplant, um den Bereich Frankfurter Allee Nord zu stärken und die soziale sowie kulturelle Infrastruktur weiter ausbauen.

Über die HOWOGE

Die HOWOGE ist das leistungsstärkste kommunale Wohnungsunternehmen des Landes Berlin. Mit einem eigenen Wohnungsbestand von rund 54.000 Wohnungen gehört das Unternehmen zu den zehn größten Wohnungsunternehmen deutschlandweit. Bis 2016 will die HOWOGE ihr aktuelles Wohnungsportfolio durch Zukauf und Neubau deutlich erweitern.

Downloads
Ansprechpartner

Sabine Pentrop

Pressesprecherin

Annemarie Rosenfeld

Stellvertretende Pressesprecherin

Ferdinand-Schultze-Str. 71
13055 Berlin

030 - 54 64 24 20
030 - 54 64 24 21
presse@remove-this.howoge.de