ISS Garzauer Straße

Im Bezirk Marzahn-Hellersdorf im Ortsteil Biesdorf plant und errichtet die HOWOGE auf dem Grundstück Garzauer Str. 30 eine 6-zügige Integrierte Sekundarschule (ISS) für insgesamt 600 Schüler*innen. Neben dem Schulgebäude zählen eine 3-Feld-Sporthalle mit Jugendmehrzweckraum und die dazugehörigen Nebennutzungen mit zur Bauaufgabe. Das seit der Jahrtausendwende brach liegende Baugrundstück soll wieder für die Schulnutzung reaktiviert werden. Es befindet sich im sogenannten Cecilienviertel, das in den 1980er Jahren als Großwohnsiedlung in Großtafelbauweise aus vorwiegend mehrgeschossigen Wohngebäuden errichtet wurde und liegt unweit des Grünzuges des Wuhletal und der Gärten der Welt. Die beiden auf dem Grundstück vorhandenen Bestandssporthallen sollen erhalten bleiben und dem Vereinssport weiterhin zur Verfügung stehen.

Daten und Fakten

Adresse Garzauer Straße 30, 12683 Berlin
Schultyp Integrierte Sekundarschule
Zügigkeit 6-0 (Sek1)
Schülerzahl 600 Schüler*innen
Baustart 2023
Fertigstellung 2026

Ein Blick auf den Projektvorgang

Der Planungs- und Baufortschritt

Partizipation
Bild – Menschen bei einem Meeting
Partizipation

In einem ganztägigen Partizipationsworkshop, organisiert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie wurden im Juni 2020 unter Einbeziehung schulischer Gremien, des Landeselternausschusses sowie der Fachämter des Bezirks verschiedene Handlungsempfehlungen für die Planung der Integrierten Sekundarschule erarbeitet. So können beispielsweise außerschulische Zwecke (grünes Klassenzimmer und Urban Gardening) und die Öffnung in die Nachbarschaft (Öffnung der Schulbibliothek) in die Auslobungsunterlagen des Architektenwettbewerbes einfließen und werden somit bereits zu Beginn der Planungen berücksichtigt.  


Wettbewerb
In Planung
Im Bau
Fertiggestellt