Gymnasium Erich-Kästner-Straße Visualisierung Innen © Hausmann Architekten

Gymnasium Gymnasium Erich-Kästner-Straße

Gymnasium Erich-Kästner-Straße

Unweit der Gärten der Welt im Bezirk Marzahn-Hellersdorf entsteht der dritte Schulneubau, den die HOWOGE im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive errichten wird. Das neue Gymnasium mit Sporthalle, Freizeit- und Erholungsflächen sowie Sportaußenanlagen entsteht auf einem 17.500 Quadratmeter großen Grundstück entlang der Erich-Kästner-Straße.

Es wurde ein langgestreckter, kammartiger Baukörper für 830 Schüler:innen entwickelt, in den die Sporthalle integriert ist. Die aufgelockerte Struktur des neuen Gymnasiums schafft eine helle und freundliche Atmosphäre für Lernende und Lehrende. In Umsetzung des Compartment-Konzepts bieten die Lernräume ein hohes Maß an Transparenz und Flexibilität und können so für unterschiedliche Unterrichtssituationen genutzt werden. Der Entwurf für das Gymnasium umfasst neben dem Mehrzweckbereich, dem Fachraum- und Verwaltungsbereich insgesamt acht Compartments, die in den beiden Obergeschossen in gut belichteten Lernhäusern untergebracht sind. Im darunter liegenden, transparenten Erdgeschoss befinden sich Mehrzweckraum und Mensa, die Fachräume für Musik, Kunst, sowie die Bibliothek und der Inklusionsbereich.

Der kompakte Baukörper lässt auf dem Grundstück viel Platz für ein vielfältiges Angebot an Außenräumen als Orte für Kommunikation, Entspannung und Bewegung.

Daten und Fakten

Adresse Erich-Kästner Straße,  12619 Berlin-Marzahn-Hellersdorf
Schultyp Gymnasium
Zügigkeit 0-5
Schulplätze 830
Baustart 2022
Fertigstellung 2025
Planung Hausmann Architekten
Bau Gustav Epple Bauunternehmung GmbH

Bildrechte Visualisierungen: 
rendertaxi für Hausmann Architekten GmbH

Ein Blick auf den Projektvorgang

Der Planungs- und Baufortschritt

Partizipation
Partizipation

In einem ganztägigen Partizipationsworkshop, organisiert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie wurden im September 2019 unter Einbeziehung schulischer Gremien sowie der Fachämter des Bezirks verschiedene Handlungsempfehlungen für die Planung des Gymnasiums erarbeitet. Im Verfahren wurden unter Anderem Nutzungsmöglichkeiten für Sportvereine, die Berücksichtigung von Räumlichkeiten für die naheliegende Musikschule sowie die Umsetzung eines Schulgartens besprochen. Die Ergebnisse fließen in die Auslobungsunterlagen des Architektenwettbewerbes ein und werden somit bereits zu Beginn der Planungen berücksichtigt. 


Wettbewerb
Bild – coronakonforme Jurysitzung Schulbauwettbewerb

Am 26.10.2020 fand das Preisgericht für den dritten Realisierungswettbewerb der HOWOGE statt. Unter den 13 teilnehmenden Generalplanern wurde für den Neubau Gymnasium in der Erich-Kästner-Straße der Siegerentwurf ausgewählt. Der erste Platz ging an die Bietergemeinschaft Hausmann Architekten GmbH und kba Architekten Ingenieure GmbH.
Die Preisgerichtssitzung unter dem Vorsitz des Architekten Prof. Volker Staab tagte in der STATION am Gleisdreieck. 
 

Mehr Informationen zum Wettbewerb


In Planung
In Bau
Fertiggestellt