Friedrich-Engels-Gymnasium in Reinickendorf

Bild – Ansicht auf das Friedrich-Engels-Gymnasium

Das Friedrich-Engels-Gymnasium liegt im Bezirk Reinickendorf, unweit des UNESCO-Weltkulturerbes „Weiße Stadt“, einer Berliner Großsiedlung der zwanziger und dreißiger Jahre. Das denkmalgeschützte Hauptgebäude wurde 1905 fertiggestellt und in den 70er Jahren um einen Anbau für die Naturwissenschaften ergänzt. Im Jahr 2011 wurde ein Erweiterungsbau mit integrierter Mensa auf dem Schulgrundstück errichtet. Ziel der Sanierung ist es, die räumlichen und baulichen Defizite des denkmalgeschützten Gebäudes zu beseitigen und einen angemessenen pädagogischen Unterricht zu ermöglichen.

Daten und Fakten

Adresse Emmentaler Str. 67, 13407 Berlin
Schultyp Gymnasium
Zügigkeit 2-5
Schülerzahl 950 SchülerInnen
Planung Planungsgemeinschaft Hausmann-kba

Ein Blick auf den Projektvorgang

Der Planungs- und Baufortschritt

Partizipation
Bild –

Die Altbauertüchtigung und eine nachhaltige Weiterentwicklung des Friedrich-Engels-Gymnasiums waren die zentralen Schwerpunkte im partizipativen Workshop-Verfahren, koordiniert vom Aachener Architekturbüro Hausmann Architekten. Beteiligt waren Schulleitung, Verwaltung und das Kollegium des Gymnasiums, Eltern- und Schülervertreter verschiedener Klassenstufen sowie das Bezirksamt Reinickendorf.

Mehr Informationen zur Partizipation

Copyright: Hausmann Architekten


In Planung
Im Bau
Fertiggestellt