Bild – Frontansicht des Campus

Grundschule und Integrierte Sekundarschule Campus im Spektefeld

Campus im Spektefeld in Spandau

Zwei Schulen – ein Grundstück. Die sechszügige Martin-Buber-Oberschule und die vierzügige Grundschule im Beerwinkel bilden den „Campus im Spektefeld“ im Bezirk Spandau. Der Campus besteht aus acht in den 60er Jahren erbauten Gebäudeteilen, die sich kreuzförmig und weitläufig auf dem gesamten Gelände verteilen. Beide Schulen bilden zwar einen gemeinsamen Campus, so soll doch eine Trennung beider Schulen räumlich und schulorganisatorisch möglich sein. Diese räumliche Umstrukturierung sowie die rein bauliche und energetische Ertüchtigung sind die wesentlichen Herausforderungen der Sanierung.

Daten und Fakten

Adresse Im Spektefeld 31-33, 13589 Berlin - Spandau
Schultyp Grundschule und integrierte Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe
Zügigkeit
Grundschule: 4
ISS: 6-5
Schulplätze Grundschule: 576
ISS: 975
Planung Thoma Architekten

Planungs- und Baufortschritt

Partizipation
Bild – Raumnutzungswerkstatt

Im Zeitraum von April bis Oktober 2019 koordinierte das Stadtplanungsbüro „die raumplaner“ mehrere Workshop-Tage für beide Schulen. Mit Hilfe der Workshop-Verfahren gelang es einerseits Konzepte für die Idee des gemeinsamen Schulcampus zu entwickeln, andererseits aber auch die speziellen Bedarfe beider unterschiedlicher Schulformen zu berücksichtigen. Die Schulgemeinschaft, Vertreter*innen des Schul- und Sportamtes des Bezirks Spandau sowie die Eltern- und Schülervertretung erarbeiteten unter Beteiligung des Generalplaners Thoma Architekten verschiedene Nutzungskonzepte, welche die Grundlage des Sanierungskonzeptes bilden werden.

Mehr Informationen zur Partizipation


In Planung
Im Bau
Fertiggestellt