Bild – Am breiten Luch Innenansicht

Integrierte Sekundarschule Am breiten Luch

Am Breiten Luch

Im Norden Lichtenbergs, im Ortsteil Neu-Hohenschönhausen entsteht ein neuer Schulstandort für 725 SchülerInnen nach dem neuen Konzept der Berliner Compartmentschulen. Die Integrierte Sekundarschule besteht aus einer 5-zügigen Sekundarstufe I und einer 3-zügigen Sekundarstufe II sowie einer Sporthalle mit sechs Hallenteilen. Trotz des verhältnismäßig kleinen Grundstücks von ca. 9.800 Quadratmetern, werden die Anforderungen der neuen pädagogischen und schulfachlichen Konzepte auch hier umgesetzt.

Daten und Fakten

Adresse Am breiten Luch 3, 13053 Berlin-Lichtenberg
Schultyp Integrierte Sekundarschule
Zügigkeit 5-3
Schulplätze 725
Planung ARGE Schule Am Breiten Luch (Renner Architekten GmbH mit KHR Architecture A/S)
Baustart 2023
Fertigstellung 2025
Bau Arge Ed. Züblin AG/Otto Wulff Bauunternehmung GmbH

Bildrechte Visualisierungen: 
RENNER Architekten, KHR Architecture

Ein Blick auf den Projektvorgang

Der Planungs- und Baufortschritt

Partizipation
Bild –
Partizipation

In einem ganztägigen Workshop im August 2019, organisiert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und moderiert durch das Architekturbüro Gruber+Popp Architekten BDA, definierten unter anderem Vertreter des Schul- und Sportamtes Lichtenberg, des Stadtplanungsamtes, des Bezirksschulbeirates und Bezirkselternausschusses, der HOWOGE und die Schulleiterinnen der unmittelbar benachbarten Schulen Handlungsempfehlungen für die neu zu planende Schule. Schwerpunktthemen des Workshops bildeten die Freiflächen auf dem begrenzten Grundstück, das Schulgebäude, die Sporthalle und -außenanlagen, die Kooperation mit den benachbarten Schulen sowie die Verkehrliche Erschließung und Schulwegesicherheit. Die Diskussionsergebnisse fließen in die weitere Planung sowie in die Auslobung des Wettbewerbs ein.

Copyright: Simeon Rosenberg, GRUBER + POPP ARCHITEKTEN BDA


Wettbewerb
Bild –
Wettbewerb

Am 26.08.2020 fand das Preisgericht für den zweiten Realisierungswettbewerb der HOWOGE in der Taut-Aula der Max-Taut-Schule in Lichtenberg statt. Auf dem mit 9.850 m2 knappen Grundstück im Süden von Neu-Hohenschönhausen sollte eine Integrierte Sekundarschule mit 5-zügiger Sekundarstufe I und 3-zügiger Sekundarstufe II geplant werden. Es wurden 11 Wettbewerbsarbeiten eingereicht.

Mehr Informationen zum Wettbewerb


In Planung

Im Bau
Fertiggestellt