Neuer Mieterrat
Großes Vertrauen, hohe Ansprüche

Seit Herbst arbeitet der neu gewählte HOWOGE-Mieterrat. Die ersten Mieteranfragen sind längst eingetroffen. Der Vorsitzende Roland Burkart erläutert die nächsten Schritte.

Noch bevor der neue HOWOGEMieterrat am 14. September erstmals zusammenkam, waren die ersten Anfragen an ihn schon eingetroffen. „Das zeigt: Die Mieter haben großes Vertrauen in uns, aber auch hohe Ansprüche“, sagt Roland Burkart (55, Ostseeviertel), der frisch gewählte Vorsitzende. Zu seinem Stellvertreter wurde André Kraljic (44, Buch) bestimmt. Babett Buschmann (53, Ostseeviertel) ist Schriftführerin und vertritt den Mieterrat zudem als stimmberechtigtes Mitglied im Aufsichtsrat. Als Gasthörerin wird Claudia Leifert entsandt. Die 28-Jährige arbeitet in der Projektberatung zu den Themenschwerpunkten Klima und erneuerbare Energien. „Wir haben festgestellt, dass viele Spezialisten fürs Wohnen im Mieterrat sitzen“, sagt Roland Burkart. Vertreten sind neben der Klimaschutz- Fachfrau Leifert auch ein Heizungsbaumeister, eine Stadt- und Regionalplanerin, ein Meister für Schutz und Sicherheit sowie ein Rechtsanwalt. „Mit den Mieterräten hat das Land Berlin ein starkes Instrument geschaffen, um Mietern Gehör zu verschaffen“, sagt Roland Burkart. „Nun planen wir, wie wir es am besten nutzen können.“ Erste Ergebnisse will der Mieterrat den Mietern am 8. Dezember auf einer Weihnachtsfeier vorstellen.

Unsere Ziele

Mieterratsvorsitzender Roland Burkart über die nächsten Schritte:

1. VorstellenAls Erstes werden wir uns den Mietern vorstellen: am 8. Dezember, 17–20 Uhr, in der Wohnungsmacherei, Anton-Saefkow-Platz 13. Erreichbar sind wir per E-Mail an mieterrat.howoge@remove-this.gmail.com und über www.howoge-mieterrat.de
2. VernetzenMit den Mieterbeiräten in den HOWOGE-Quartieren und den Mieterräten der anderen kommunalen Wohnungsbaugesellschaften Berlins werden wir eng zusammenarbeiten.
3. VertretenUnsere Aufgaben sind klar abgesteckt. In erster Linie vertreten wir die Interessen der Mieter. Wir stehen als Schnittstelle und Vermittler an der Seite der Mieter sowie der HOWOGE.

 

 

Ihr Mieterrat

stellt sich vor: 8.12., 17–20 Uhr, Wohnungsmacherei, Anton-Saefkow- Platz 13

Ihr Engagement:
Mieterbeirat bilden

Auch auf Kiezebene können Sie als HOWOGE-Mieter mitreden. Mieterbeiräte vertreten die Interessen ihres Wohnquartiers gegenüber den Kundenzentren – sofern genügend Mieter mitmachen. 2017 stehen Wahlen an. Nehmen Sie teil! www.howoge.de/mieterbeirat