Kiezgeschichten

In zehn Schritten zum Erfolg
Jul 2014

In zehn Schritten zum Erfolg

Beim HOWOGE-VitalLaufFest 2014 ließ er alle hinter sich: Motivationsprofi Achim Achilles verrät seine besten Tipps und Tricks für erfolgreiche Freizeitläufer.

Fitness lohnt sich – in diesem Fall für die Marianne-Buggenhagen-Schule in Buch: Auf dem Sportplatz der Schule traten am 17. Mai rund 500 Freizeitläufer an: zum HOWOGE-VitalLauf. Jogging-Ikone Achim Achilles startete als Letzter auf die 9-Kilometer und ließ trotzdem 115 Läufer hinter sich. Für jeden Überholten spendet die HOWOGE fünf Euro an die Schule für Körperbehinderte. Alle, die 2015 mitlaufen möchten, finden hier zehn Tipps von Achim Achilles: So macht Joggen Spaß!

  1. Termin machen
    Und zwar jetzt. Rufen Sie sofort einen Freund an und verabreden sich für heute Abend. Alles andere kann warten. Was kann wichtiger sein als eine entspannte Runde durch den Park?

  2. Neu definieren
    „Laufen“ klingt anstrengend, also heißt die Einheit ab sofort „Leute treffen, lachen“ und dabei fünf Kilometer traben. Eine Pause gehört dazu. Die Bewegung ist nur ein Teil der Übung.

  3. Überraschungen einbauen
    Nicht schon wieder die gleiche Strecke! Spielen Sie doch mal Ecken-Lotto: an jeder Kreuzung im Wechsel mal rechts, mal links abbiegen.  

  4. Mehr Zeit nehmen
    Den Sport nicht zwischen zwei andere Termine quetschen. Besser funktioniert das Laufen als letzte Aktivität des Tages. Das Nickerchen vorm Fernseher fällt aus. 

  5. Kurzprogramm starten
    Gut, manchmal fehlt die Zeit für ei nen Lauf. Aber was kann man in 15 Minuten zu Hause auf dem Teppich nicht alles machen? Drei Runden Seitstütz, Sit-ups und Liegestütze reichen allemal. 

  6. GPS-Uhr zu Hause lassen
    Zahlen und festgelegte Strecken können motivieren, aber auch Stress verursachen. Laufen nach Bauch-, Herz- und Lungengefühl wird von Trainern zwar oft belächelt, macht aber richtig Spaß. 

  7. An die Grenzen gehen
    Jeder hat sein Idealbild des perfekten Athleten. Genauso rennen Sie jetzt auch mal: aufrecht, mit Armeinsatz und großen, schnellen Schritten, als ginge es um olympisches Gold. 

  8. Belohnungen vergessen
    Die Motivation durch eine Gehaltserhöhung hält nur ein paar Wochen. So ist es auch beim Sport: Goodie-Tricks wirken nicht lange. Stattdessen auf einen Schluck kühles Wasser freuen, ganz ohne Iso-Zusätze.

  9. In den See hüpfen
    Ein Bad im See ist wundervoll. Springen Sie doch mal mitsamt den verschwitzten Laufklamotten ins Wasser. Das erfrischt und spart die Dusche. Tipp: Vorher Schuhe ausziehen.

  10. Mut zeigen
    Probieren Sie mal das: „Dieser Typ da vorn scheint ein wenig schneller zu sein. Heute ist er dran.“ Jetzt nicht zu schnell losrennen, langsam Fahrt aufnehmen – und locker vorbeiziehen. Planen Sie ein, dass der Konkurrent überraschend schneller werden könnte.

Fotos und Ergebnisse

Alle Ergebnisse und Fotos des 3. VitalLaufFestes der HOWOGE finden Sie in unserem Newsbereich.