Berlin-Friedrichsfelde

Mellenseestraße 39-41

Standort

Friedrichsfelde-Süd, früher Hans-Loch-Viertel genannt, bietet spannende Kontraste: Neben Plattenbauten prägen Kleingartenanlagen und viel Grün das Bild. Auch der Tierpark Friedrichsfelde ist nicht fern. Flächenmäßig ist er der größte Landschaftstiergarten in Europa und bietet rund 8.700 Tieren ein Zuhause. Einkaufsmöglichkeiten finden sich im Dolgensee-Center. Durch Bus, S- und Straßenbahn ist der Kiez gut ans öffentliche Verkehrsnetz angebunden.

Bauvorhaben

In dem ehemaligen Studentenwohnheim in der Mellenseestraße 39-41 entstanden 83 altersgerechte Wohnungen. Neben der baulichen Instandsetzung der unsanierten, leerstehenden Gebäude in Berlin-Friedrichsfelde erfolgte die Umsetzung eines altersgerechten Wohnkonzeptes. Fast alle Wohnungen in der Mellenseestraße 39-41 sind barrierefrei zu erreichen und mit bodengleichen Duschen ausgestattet. Im ersten Obergeschoss ist eine Senioren-Wohngemeinschaft für elf Personen eingezogen. Neben der Bereitstellung von Gemeinschaftsräumen für alle Bewohner sorgt ein Hausbetreuer für das Wohl der Senioren. Die Fertigstellung erfolgte im Sommer 2015.

Seite ausdrucken
Kontakt

Kundenzentrum Karlshorst

Treskowallee 109
10318 Berlin

030 - 54 64 32 00
030 - 54 64 32 01
kuzkh@remove-this.howoge.de

Öffnungszeiten:

Mo/Mi/Do:8-17 Uhr
Di:8-19 Uhr
Fr:8-13 Uhr

Daten und Fakten

Lage:leerstehendes, ehemaliges Studentenwohnheim Mellenseestraße 39-41, 10319 Berlin-Friedrichsfelde
Wohneinheiten:83 Mietwohnungen
Gebäude:zehngeschossiger Plattenbau vom Bautyp QP 64
Besonderheiten: Sanierung zu alters- und seniorenfreundlichen Wohnungen,
Integration einer Senioren-WG für 11 Personen
Hausbetreuer
Sanierungszeitraum:II. Quartal 2014 bis I. Quartal 2015
Maßnahmen:              Instandsetzung der Wohnungen
Erneuerung der Bäder und Sanitäranlagen
Einbau bodengleicher Duschen
Instandsetzung der Bestandsbalkone, Neuanbau von Balkonen
Dämmung der Fassade nach gültiger EnEV
Instandsetzung der Hauseingangsbereiche
Neuerrichtung eines Conciergebereichs
Bau eines Rollatorenraums mit ebenerdigem Zugang
Verlängerung Aufzuganlage bis Eingangsbereich im Haus Nr. 40
Sanierung der Hauseingänge
Instandsetzung der Treppenhäuser
Erneuerung der Heizungssysteme sowie der Rohrinstallationen
Ausführung einer Hausalarm-Brandmeldeanlage, Sicherheits- und Notbeleuchtung
Aufwertung und Sanierung der Grün- und Außenanlagen
Einrichtung von Gemeinschaftsräumen